Online-Bedienungsanleitung

Banking / Lastschrift-Widerspruch

Sie können eine Lastschrift zurückgeben, sofern sie nicht länger als vor acht Wochen eingezogen worden ist. Wenn eine Lastschrift zurückgegeben wurde, wird der Betrag wieder demjenigen Konto gutgeschrieben, vom dem das Geld vorher eingezogen wurde.

Beachten Sie bitte: Eine einmal zurückgegebene Lastschrift kann selbstverständlich nicht erneut zurückgegeben werden.


Anzeige der rückgabefähigen Lastschriften
Wenn Sie den Reiter „Lastschriftwiderspruch“ aufgerufen haben, sehen Sie in der Übersicht alle Lastschriften, die Sie momentan zurückgeben können. Sie haben die Möglichkeit, sich die Lastschriften mit einem Klick auf das Symbol detailliert anzusehen oder sie mit zurückzugeben. Die roten Auf/Ab-Pfeile dienen der Sortierung (nach Buchungstag, Wertstellung, Verwendungszweck und Betrag)

Wenn Sie eine Lastschrift löschen wollen, zeigt Ihnen das System vorab noch einmal die Daten zu dieser Lastschrift. Klicken Sie bitte auf „Weiter“. Sie müssen den Auftrag dann mit einer elektronischen Signatur legitimieren (beispielsweise mit einer TAN). Ein erneuter Klick auf „Weiter“ bringt den Auftrag dann zur Ausführung.


Wichtiger Hinweis
Geben Sie nur Lastschriften zurück, deren Mandat widerrufen wurde oder die das Konto nicht rechtmäßig belastet haben. Denn: Unberechtigte Rückgaben können sich nachteilig auswirken (zum Beispiel durch Verlust des Versicherungsschutzes).